Die Erfolgsregeln für lokale Google-Bewertungen

Google-Bewertungen sind essenziell für den Erfolg Ihres Unternehmens. Denn nur durch eine ausreichende Menge guter Bewertungen werden neue Kunden in der lokalen Suche auf Sie als Unternehmen, als Handwerker oder auch als Arzt aufmerksam. Ich habe Ihnen die wichtigsten Erfolgsregeln für gute Online-Bewertungen einmal zusammengefasst.

Digital Map:

1. Pflegen Sie Ihre Google my Business Seite regelmäßig
2. Bitten Sie jeden Kunden um eine Bewertung bei Google
3. Vermeiden Sie Rundmails mit Bewertungsanfragen
4. Nutzen Sie eine passende und direkte Ansprache
5. Falls vorhanden, nutzen Sie den Kontakt per E-Mail
6. Setzen Sie auf das richtige Timing passend zum Unternehmen
7. Reagieren Sie aktiv auf Bewertungen
8. Verzichten Sie auf gekaufte Bewertungen
9. Holen Sie sich professionelle Unterstützung

Pflegen Sie Ihre Google my Business Seite regelmäßig

Die Google my Business Seite ist die zentrale Visitenkarte im Netz, welche bei der lokalen Suche eine ganz besondere Rolle spielt. Aus diesem Grund sollten Sie alle Informationen auf der Seite regelmäßig pflegen und aktualisieren. Vor allem Öffnungszeiten, Kontaktinformationen und eventuell auch Bilder Ihres Unternehmens spielen bei der Auswahl durch die Kunden eine wichtige Rolle. Je gepflegter der Bereich ist, umso eher sind Kunden bereit eine Bewertung zu hinterlassen.

Bitten Sie jeden Kunden um eine Bewertung bei Google

Nur wenige Kunden hinterlassen aus eigener Motivation eine Bewertung im Netz. In der Regel ist ein Besuch schnell vergessen und eine Bewertung wird dann nicht mehr vorgenommen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie als Unternehmen aktiv um Bewertungen und Rückmeldungen Ihrer Kunden bitten. Auch hier wird der Anteil an Bewertungen zunächst gering ausfallen, doch mit der Zeit werden immer mehr Google-Bewertungen hinzukommen. Fragen Sie Ihre Kunden bereits um eine solche Bewertung?

Vermeiden Sie Rundmails mit Bewertungsanfragen

Bitten Sie jeden Kunden einzeln um Bewertungen. Es mag verlockend klingen die Kundenkartei mit einem Rundschreiben, um Bewertungen zu bitten, doch dies ist leider kein gangbarer Weg. Zum einen ist dies laut den Google-Richtlinien verboten und zum anderen reagiert Google schnell, wenn plötzlich sehr viele Bewertungen auf einmal für ein Unternehmen abgegeben werden. Daher gilt es hier maßvoll zu arbeiten.

Nutzen Sie eine passende und direkte Ansprache

Reden Sie nicht lange um den heißen Brei, wenn Sie um Google my Business Bewertungen bitten. Eine direkte und passende Ansprache mit einer Begründung, warum Bewertungen für Sie als Unternehmen wichtig sind, genügt in der Regel. Die meisten Kunden verstehen dies und reagieren auf eine solche direkte Bitte freundlich und zuvorkommend. Abhängig von der Branche und vom Alter der Kunden können Sie zwischen einer förmlichen und einer persönlichen Ansprache wählen. Die Ansprache sollte zur generellen Tonalität Ihres Unternehmens oder Ihrer Dienstleistung passen. Wie kommunizieren Sie bisher mit Ihren Kunden?

Falls vorhanden, nutzen Sie den Kontakt per E-Mail

Am einfachsten ist eine solche Bitte, wenn Sie die Kunden direkt per E-Mail ansprechen können. Denn dann sind Ihre Kunden bereits am Computer oder am Smartphone und können somit direkt auf den Bewertungslink klicken, den Sie in der Mail bereitstellen. Je weniger Aufwand ein Kunde bei der Bewertung Ihres Unternehmens hat, umso eher wird sich der Kunde bereitwillig zeigen, eine Google-Bewertung abzugeben. Ist dies nicht möglich, beispielsweise weil kein E-Mail-Kontakt besteht, sollten Sie den Link so bereitstellen, dass die Nutzer ihn dennoch einfach nutzen können. QR-Codes sind hier ein häufiges Mittel der Wahl.

Setzen Sie auf das richtige Timing passend zum Unternehmen

Die Anfrage nach einer Bewertung muss zum richtigen Zeitpunkt kommen. Bei Ärzten, Lokalen oder auch bei Dienstleistern sollte die Anfrage direkt nach dem Besuch erfolgen. Dann ist dieser noch frisch im Gedächtnis und die Bewertung kann somit einfacher vorgenommen werden. Wenn Sie Produkte verkaufen sollte die Anfrage später stattfinden, damit der Kunde das Produkt überhaupt ausprobieren kann. Hier ist eine Dauer von einer Woche ein guter Mittelwert. Haben Sie Erfahrungswerte, wie lange Ihre Kunden an Sie und Ihre Produkte oder Dienstleistungen denken?

Reagieren Sie aktiv auf Bewertungen

Wenn Sie die ersten Bewertungen erhalten, sollten Sie auf diese auch reagieren. Denn dieses sorgt unter anderem dafür, dass sich die Kunden für ihre Mühen wertgeschätzt fühlen und auch in Zukunft weitere Bewertungen abgeben werden. Dies gilt sowohl für positive als auch für negative Bewertungen. Wenn ein Unternehmen auf negative Bewertungen konstruktiv reagiert und unter anderem angesprochene Kritikpunkte ernst nimmt, dann sorgt dies unter anderem für eine deutlich bessere Reputation und somit für potenziell mehr neue Kunden.
Auch hier sollte der Ton der Reaktionen immer zu Ihrem Unternehmen passen. Eine Bar für ein junges oder studentisches Publikum wird also in der Ansprache anders reagieren als ein etablierter Handwerksbetrieb. Denken Sie daran, wenn Sie die Antworten formulieren.

Verzichten Sie auf gekaufte Bewertungen

Es mag verlockend scheinen sich einfach und bequem die ersten Google-Bewertungen zu kaufen. Doch das ist keine gute Idee und ich rate in jedem Fall davon ab. Warum dies schlecht für Ihr Unternehmen ist und sogar rechtliche Probleme mit sich bringen kann, erkläre ich Ihnen in einem späteren Artikel nochmals in aller Ruhe.

Integrieren Sie die Google my Business-Bewertungen

Die meisten Unternehmen haben in der heutigen Zeit eine eigene Webseite und somit die Möglichkeit die Online-Bewertungen auch auf der eigenen Webseite einzubinden. Dies ist nicht nur ein Aushängeschild für Ihr Unternehmen, sondern zudem auch eine gute Möglichkeit Kunden zu Bewertungen zu animieren. Somit sollten Sie auch auf Ihrer Webseite einen entsprechenden Link zu den Bewertungen platzieren, sodass die Kunden direkt über Ihre Webseite eine Bewertung abgeben können. Haben Sie eine eigene Internetseite und können Sie dort einfach die Bewertungen integrieren? Oder haben Sie einen Dienstleister für diese Arbeiten?

Holen Sie sich professionelle Unterstützung

Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben weder das technische Knowhow, noch die personellen Kapazitäten um sich umfassend und regelmäßig um die Google My Business Bewertungen zu kümmern und passende Methoden und Workflows für diese zu entwickeln. Aus diesem Grund kann es mehr als nur hilfreich sein, sich an einen Experten zu wenden, welcher Sie berät und Ihnen dabei hilft die entsprechenden Werkzeuge und Handlungsweisen zu etablieren. So profitieren Sie langfristig deutlich stärker von den Möglichkeiten der Google-Bewertungen bei der Gewinnung von Neukunden.

Lesen Sie gern weitere Beiträge aus meiner Serie zum Thema Online-Bewertungen:

Beitrag 1. 8 erfolgreiche Wege für lokale Online-Bewertungen
Beitrag 3. Positive-Google-Bewertungen aktiv fördern, so wird’s gemacht
Beitrag 4. Google-Bewertungen kaufen – negative Folgen für Ihr Unternehmen

No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Schreibe einen Kommentar