01633969745
kontakt@dima1.de

Banking-Software eine große Hilfe für Unternehmer/innen in der digitalen Buchhaltung

Banking-Software eine große Hilfe für Unternehmer/innen in der digitalen Buchhaltung

Banking-Software eine große Hilfe in der digitalen Buchhaltung

Die Zeiten, in denen eine Bezahlung ausschließlich über den Ladentisch erfolgte, sind schon lange vergangen. Stattdessen hat sich das digitale Zeitalter durchgesetzt, in dem die meisten Transaktionen auf elektronischem Weg erfolgen. Auch in Deutschland bezahlen bereits über die Hälfte aller Kontoinhaber ihre Rechnungen mithilfe des Online-Bankings. Mit der Einwahl über die Eingabemaske im Browser lässt sich solch ein Vorgang schnell und einfach erledigen. Dass es einfacher, vorteilhafter und sicherer geht, vor allem bei der Nutzung von mehreren Konten, erfahren Kontoinhaber/innen beim Einsatz einer Banking-Software.

Digitales Banking – die perfekte Lösung für den Umgang mit Euren Finanzen

Geschäftskonto, Privatkonto, ein Einkauf, der über Paypal bezahlt werden muss … die Verwaltung der Finanzen ist zwar online möglich, erfordert aber oft einen wiederkehrenden Log-In auf den entsprechenden Websites. Um diesen Zeitaufwand zu minimieren, für bessere Sicherheit zu sorgen sowie alle Konten über eine Oberfläche darzustellen und zu verwalten, ist eine Banking-Software die Lösung. Diese verwaltet geschäftliche und private Bank- und Kreditkartenkonten sowie Paypal-Accounts, aber auch Kredite, Handyverträge, Aktiendepots oder Versicherungen.

Zu den bekanntesten und meistverkauften Softwarelösungen zählt StarMoney, das fast alle Banken und Sparkassen unterstützt und zusätzlich eine Banking-App bereitstellt. Mit dieser Banking-Software wird Euer Zahlungsverkehr sehr einfach, dabei ist es egal, ob Ihr die Software als Unternehmer/in oder zusätzlich privat nutzt. StarMoney präsentiert auf seiner Startoberfläche alle wichtigen Informationen im Überblick. Zahlungsein- und Ausgänge, die auf Euren Konten stattfinden, verfügbare Geldbeträge auf Tagesgeldkonten sowie ein Vergleichsdiagramm hinsichtlich Einnahmen und Ausgaben vergangener Monate. Über ein übersichtliches Menü am linken Rand erfolgt der Zugriff auf Eure einzelnen Konten, Zahlungsoptionen wie Überweisungsformulare und weitere Auswertungen.

Ihr müsst nicht länger mehrere Websites Eurer Banken öffnen und auf dem Bildschirm hin- und herspringen, um Finanzbewegungen auszuwerten und zu vergleichen. Unter dem Reiter Verträge lassen sich alle Versicherungen, Abonnements und kostenpflichtigen Mitgliedschaften anlegen und verwalten. Kündigungsfristen, Fälligkeitsdaten und die entsprechenden Beträge werden in StarMoney übersichtlich aufgelistet. Farbliche Balken-, Torten- und Kurvendiagramme geben in den Auswertungen an, welche Veränderungen es bei den Ein- und Ausgaben gibt. Mit nur einem Blick kann überprüft werden, wie der aktuelle Stand der Dinge ist. Übersichtlicher und leichter geht es nicht.

Übersichtlich und personalisiert

Kontoauszüge, Kaufverträge und Versicherungspolicen lassen sich in der Rubrik „Dokumente“ speichern. Auswertungen und detaillierte Analysefunktionen sorgen dafür, dass Ihr ein besseres Gespür für Eure Finanzen entwickelt. Haltet Kündigungsfristen leichter ein und verwaltet Eure Versicherungsunterlagen digital an einem Ort.

Jede Übersichtsseite könnt Ihr entsprechend Euren eigenen Vorlieben vollumfänglich personalisieren. Ihr entscheidet, welche Berichte, Listen und Tabellen aus den verschiedenen Programmbereichen erscheinen und auf den ersten Blick ersichtlich sein sollen. Damit erhaltet Ihr bereits beim Öffnen der Banking-Software die Informationen über den Kontostand, die letzten Ausgaben, in welchem Geschäftsbereich das meiste Geld ausgegeben wurde oder welche Zahlungen noch ausstehen.

Unter dem Strich betrachtet sorgt der Einsatz einer Banking-Software in der digitalen Buchhaltung für enorme Zeitersparnis und Arbeitserleichterung.
© Adobe Julia Tim

Wie sieht es mit der Sicherheit aus?

Immer wieder gelangen im Internet sensible Daten in die falschen Hände. Deshalb bedarf es kontinuierlicher Sicherheitsmaßnahmen, um Unternehmen davor zu schützen. StarMoney sichert seine Software durch einen sogenannten Promon-Schutzschild, dessen Technologie zum europäischen Patent angemeldet wurde.

Mit dem TÜV-Siegel signalisiert StarMoney seinen Benutzern geprüfte Sicherheit. Eure Daten sind somit sicher untergebracht. Die Zertifizierung durch den TÜV beschränkt sich nicht auf eine einmalige Prüfung. Seit der erstmaligen Vergabe werden wiederkehrende Kontrollen durchgeführt, die die geltenden Sicherheitsbestimmungen immer wieder prüfen und die erteilte Zertifizierung somit bestätigen.

Bei Transaktionen wird nur dann Kontakt mit den entsprechenden Banken und Sparkassen aufgenommen, wenn es notwendig ist. In diesem Fall wird über direkte und sichere Schnittstellen kommuniziert. Hierbei kommen PIN/TAN-Systeme, die Zwei-Faktor-Authentifizierung sowie Mobile-TAN und Chip-TAN zum Einsatz, um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.
StarMoney unterstützt den Einsatz von HBCI mit einer Chipkarte. Dieses Verfahren gilt als besonders sicher im Online-Banking und schützt Euch davor, Eure Daten durch Pishing-Mails preiszugeben. Schnell ist eine Mail geöffnet, deren Absender sich als Bank oder Versicherung tarnt. Das passiert Euch nicht, wenn Ihr alle Bankgeschäfte über eine Banking-Software laufen lasst.

StarMoney Business

Für den geschäftlichen Einsatz stellt StarMoney die Business-Version zur Verfügung, die Euch in Eurer unternehmerischen oder freiberuflichen Tätigkeit unterstützt. Auch hier lassen sich Zahlungen direkt aus den Rechnungen heraus erfassen. Arbeitet Ihr in Teams, könnt Ihr individuelle Zugriffsrechte festlegen. Die Software macht es auch möglich, dass bis zu 25 Personen gleichzeitig StarMoney nutzen und mit dieser Software arbeiten. Das sorgt für eine enorme Einsparung von Arbeitszeit, außerdem sind alle Mitarbeiter des Teams immer auf demselben Informationsstand.

Dynamische Platzhalter machen den zusätzlichen Einsatz passender Informationen möglich. Außerdem meldet sich bei Bedarf die Erinnerungsfunktion, damit Ihr keine Fristen verpasst.

Eure Vorteile auf einen Blick:

  • Gesamtüberblick über Eure Finanzen, Kontobewegungen und Dokumente.
  • Einfach Überweisungen und Daueraufträge tätigen.
  • Hohe Sicherheitsstandards für sorgenfreies Banking.
  • Kontostände überall und mobil im Blick mit der StarMoney App.

Im Businessbereich:

  • Ist die Vergabe unterschiedlicher Zugriffsrechte für Mitarbeiter möglich.
  • Können bis zu 25 Personen gleichzeitig im Netzwerk arbeiten.
  • Vertrauliche Aktionen sind nur durch berechtigte Nutzer einsehbar.

Unter dem Strich betrachtet sorgt der Einsatz einer Banking-Software in der digitalen Buchhaltung für enorme Zeitersparnis und Arbeitserleichterung.

Kompatibel, oder nicht?

Wenn es um Technik und ihre unterschiedlichen Anbieter geht, treten auch Probleme auf. Vielfach in Form von Kompatibilität, die sich nicht immer gewährleisten lässt. Beispielsweise unterstützt nicht jede Bank die FinTS/HBCI-Schnittstelle. Demzufolge lassen sich Überweisungen nur dann anweisen, wenn die technischen Voraussetzungen Eurer Hausbank und die von Euch verwendete Banking-Software miteinander harmonieren. Wenn Ihr zeitsparendes Banking in Eure digitale Buchhaltung integrieren wollt? Solltet Ihr Euch im Vorfeld darüber informieren, welche Software von Eurer Hausbank unterstützt wird und ob alle gewünschten Funktionen angewendet werden können.

Ihre Meinung ist uns wichtig! Bewerten Sie hier:
No votes yet.
Please wait...

 

>